Wenn es Abend wird…..

Der Sommer geht dem Ende entgegen, die Tage werden kürzer, kurz vor 19 uhr wird es Dunkel. Schade das der Sommer immer so schnell vergeht und wir gefühlt Ewig in der Dunklen Zeit feststecken.
Ich freue mich zummindest dieses Jahr, die Wohnung ist nicht mehr genug und ich möchte diesen Winter nutzen, öfter als Melanie unterwegs zu sein und mich etwas herantasten Abends wenn nicht soviel Los ist, weil es ist immer noch eine gewisse Stress Situation, aber ich fühle mich auch sehr Wohl und hoffe auf viele Ausflüge. Werde diesen Winter wohl viel auf Besuch sein 🙂

Es ist noch vieles nicht optimal und das ist mir Bewußt, aber ich bekomme soviele Gute Rückmeldungen die mich auch antreiben weiter zumachen, natürlich ich sollte mich nicht Stressen, aber mit dem Guten Gefühl im Moment könnte es nicht schnell genug voran gehen.
Ich bin mir sicher am richtigen Weg zu sein.

Es hat sich Freitag Abend ergeben, noch jemanden zu Besuchen, da es schon noch 23 Uhr war hab ich mich entschlossen, diesen Besuch als Melanie zu machen. Habe mich für ein Knielanges Sweatkleid und Leggins entschieden, damit war es auch kein Problem mit dem Rad zu fahren und es war Freitags noch recht warm.
Natürlich das ein oder andere Auto ist mir begegnet, aber ansonsten war nicht viel los um diese Zeit.
Trotzdem war es für mich sehr aufregend und auch da wo ich hingekommen bin wurde es sehr positiv aufgenommen, das ich endlich rausgehversuche unternehme.
Ich freute mich dann schon auf Samstag Abend, weil ich wußte das auch wieder ein Besuch anstehen würde und ich durch diesen Abend, sehr gut Gelaunt war, weil mein Ausflug ohne Stress endete.

Für Samstag abend war 21 Uhr ausgemacht, heute ist es deutlich kälter, also einen Bodenlangen Jeansrock und den Pullover, den man auf den Foto sieht angezogen.
Somit war dann aber auch klar, heute geh ich zu Fuß, weil Radfahren mit dem Rock wohl schwer gewesen wäre.
War aber auch kein Nachteil.
Ich mußte aber feststellen das um 21 Uhr weit mehr los ist als kurz vor Mitternacht und zu Fuß war ich sicher auch auffälliger als wenn ich schnell mit dem rad vorbeifahre.
Es war trotzdem manchmal Taghell, durch die Straßenbeleuchtung.
Ich habe sehr viele andere Menschen gesehen und mein Weg war doch 15 Minuten.
Anfangs hatte ich noch kurz etwas Stress, an der Ampel, da ist man halt in der Auslage.
Aber das legte sich schnell wieder und verwandelte sich in Freude und das gute Gefühl das mich nun schon länger Begleitet.
Auch die Besuchte freute sich das ich als Melanie kam und somit gab mir das wieder sehr viel positive Energie, die mir sehr hilft auf meinem Weg.

Wenn es Abend wird…..

Schreibe einen Kommentar